Marketingtools

Verwandeln Sie Ihre App-Nutzer in Stammkunden und erhöhen Sie Ihre Verkaufszahlen.

Nutzer-Segmentierung (Connect)

Verfügbar für:
Shopgate Connect Shopgate Go

 

Bildschirmfoto_2021-06-17_um_11.03.04.png

 

Übersicht

Mit der Segmentierung können Sie Kundensegmente definieren, die Ihre Kunden in verschiedene Gruppen einteilen. Diese Segmente können in anderen Modulen verwendet werden. Sie können beispielsweise eine Benachrichtigung erstellen, die nur an ein bestimmtes Kundensegment gesendet wird. Das System ist komplett über APIs erweiterbar.

 

Ein neues Segment erstellen

Um ein neues Segment zu erstellen, gehen Sie im Shopgate Backend über Marketing → Segmentierung. Wählen Sie oben rechts "Segment erstellen".

screencapture-next-admin-shopgatepg-app-felixtext-marketing-segmentations-new-2020-10-28-10_51_40.png

 

Die folgenden Felder können für ein Segment konfiguriert werden:

Feld Beschreibung Beispiel
Name Interner Name für das Segment. Nutzen Sie eine Beschreibung, welche Sie später leicht finden können, wenn Sie es an anderen Stellen verwenden möchten. Engage Kunden, welche noch nicht bestellt haben
Code Interne Kennung des Segments. Wird verwendet, wenn Sie über die API auf das Segment zugreifen möchten. "vip"
Typ "Statisch" oder "Dynamisch" Dynamisch
Status Aktiv oder inaktiv. Kann zur Vorbereitung oder vorübergehender Deaktivierung des Segments genutzt werden. Aktiv
Beschreibung Optional. Interne Beschreibung des Segments Engage Kunden, welche noch keine Bestellung abgeschlossen haben (life time value = 0)
Regeln zur Aufnahme der Mitgliedschaft

Nur für den Typ "Dynamisch" verfügbar.

Hier können Sie eine Reihe von Kriterien und Bedingungen definieren, wann ein Kunde Teil dieses Segments sein soll.
"Nutzt App" = Ja
&
"Life Time Value" > 100€
Mitglieder Nur für den Typ "Statisch". Eine manuell verwaltete Liste der Kunden, die Teil dieses Segments sind.  


Stellen Sie sicher, dass Sie auf "Speichern" klicken, wenn Sie das Segment eingerichtet haben. In den meisten Fällen können Sie sich auch eine Vorschau der Segmentierung anzeigen lassen.

 

Statische Segmente

In einem statischen Segment können Sie eine Kundenliste anhand von Email-Adressen manuell verwalten. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie z.B. Kundenlisten in einem externen Newsletter-Tool pflegen.

Sie können die Mitglieder eines statischen Segments direkt im Shopgate-Backend bearbeiten. Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

1. Tragen Sie dazu einfach die Email-Adresse in die Suchmaske bei "Mitglied hinzufügen" ein und klicken Sie auf "Suchen. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Suchergebnis. Haken Sie den Nutzer an und klicken Sie auf "Auswahl hinzufügen"

Bildschirmfoto_2021-06-17_um_11.14.27.png

 

Neben der Suche via Email-Adresse, haben Sie die Möglichkeit Kunden über Attribute zu suchen. Legen Sie dazu einfach unterhalb der Suchmaske eine neue Regel an und klicken Sie auf "Suche". Wie bei der Suche nach der Email erhalten Sie eine Liste aller Nutzer, auf die diese Suche zutrifft. Sie können die Nutzer darüber hinzufügen.

 

Des weiteren können Sie komplette Nutzer-Listen per CSV importieren oder bestehende Segmente per CSV exportieren. Klicken Sie dazu einfach oben rechts auf "Mehr" und wählen Sie die entsprechende Option.

Wichtig: Ein Export ist nur möglich, wenn das Segment bereits gespeichert wurde.

Bildschirmfoto_2021-06-17_um_11.24.25.png

 

Des weiteren können Segmente komplett über die API gesteuert werden. Mehr dazu unten in diesem Artikel.

 

Dynamische Segmente

In einem dynamischen Segment definieren Sie eine Reihe von Kriterien und Bedingungen dafür, wer Mitglied des Segments sein soll (z. B. nur iOS-Benutzer oder nur Benutzer mit einem "Life Time Value" von > 100€). Diese Kriterien werden dann jedes Mal für das Segment ausgewertet, wenn dieses verwendet wird und Kunden werden automatisch addiert oder entfernt, um den Kriterien zu entsprechen.

Wählen Sie dazu einfach aus den vorgegeben Kundenattributen aus oder nutzen Sie benutzerdefinierte Attribute.

 

Benutzerdefinierte Attribute

Für dynamische Segmente stehen verschiedene Kriterien zur Auswahl. Sie können jedoch auch eigene benutzerdefinierte Attribute hinzufügen, um das volle Potenzial auszuschöpfen. Wenn Sie bspw. ein Treue-Programm für Ihre Kunden haben, können Sie jedem Kunden ein benutzerdefiniertes Attribut wie "Status: Bronze / Silber / Gold" hinzufügen.

Ein weiteres Beispiel wäre das Speichern der bevorzugten Marke in einem benutzerdefinierten Attribut. Diese benutzerdefinierten Attribute können dann verwendet werden, um dynamische Segmente zu definieren, die beispielsweise nur Ihre Goldkunden enthalten.

Benutzerdefinierte Attribute können über die Shopgate API gepflegt werden. Dabei müssen zunächst die Attribute angelegt und danach die individuellen Werte pro Kunde gesetzt werden.

Am Beispiel Treue-Programm:

Zunächst wird das globale Attribut "Treue-Programm" mit den Ausprägungen "Bronze", "Silber" & "Gold" gesetzt. Danach werden den entsprechenden Kunden für dieses Attribut die entsprechenden Werte gesetzt.

 

API

Mit der Shopgate-API können Sie benutzerdefinierte Attribute erstellen und diese Ihren Kunden zuweisen. Für die Dokumentation aller Endpunkte wenden Sie sich bitte an den Support → support-de@shopgate.com

War dieser Beitrag hilfreich?
Sie finden nicht, was Sie suchen?
Wir helfen Ihnen gerne — erstellen Sie ein Support-Ticket.
Kontaktieren Sie den Support