Shopsysteme

Verbinden Sie Ihren Onlineshop mit der Shopgate-Plattform.

WooCommerce 3.0

Mit der Anbindung Ihres WooCommerce-Shops an Shopgate werden die folgenden Features in Ihrem mobilen Shop unmittelbar zur Verfügung gestellt: 

 Support   Import zu WooCommerce  
 Version 3.0.0+ Bestellungen
 Kundenkonto   Export zu Shopgate  
 Login mit Desktop-Shop-Konto Produkte
 Login mit mobilem Konto Kategorien
 Kundengruppen/Staffelpreise ✘ / ✘ Bewertungen
 Desktop-Bestellhistorie mobil   anzeigen Verwandte Produkte, Upsell & Cross-Sell
 Sync   Prüfen auf Änderungen im Warenkorb   
 Lieferstatus "versendet" Gutschein
 Bestellstatus "storniert" Versandarten
 Lagerbestand (Produkt-Detailseite) Zahlungsarten
 Produktsteuerklassen, Sätze und   Regeln Produktverfügbarkeit

   

☞ Das Shopgate-Plugin für WooCommerce kann für jede Version ab 3.0 installiert werden. Hilfestellung zur Anbindung einer älteren Version von WooCommerce erhalten Sie in diesem Artikel.

Das Shopgate-Plugin installieren

Als erstes müssen Sie das Shopgate-Plugin für WooCommerce installieren. Befolgen Sie hierfür einfach die nachfolgenden Schritte.

Das Plugin herunterladen

Unter diesem Link finden Sie die neueste Version des Shopgate-Plugins. Klicken Sie auf "shopgate-woocommerce-integration.zip" und laden Sie die Datei herunter. 

Als nächstes müssen Sie das Shopgate-Plugin bei WooCommerce hochladen. Dies gelingt entweder über das Wordpress-Backend oder über einen FTP-Server – Sie haben die Wahl.

Das Plugin über das Wordpress-Backend hochladen

  1. Loggen Sie sich in Ihr Wordpress-Backend ein und gehen Sie zu PluginsAdd New.
  2. Klicken Sie danach auf Upload Plugin und wählen die im vorherigen Schritt heruntergeladene Zip-Datei des nativen Shopgate-Plugins aus. Anschließend klicken Sie auf Upload.
  3. Sobald das Plugin erfolgreich hochgeladen wurde, werden Sie aufgefordert, es zu aktivieren. Dies gelingt, indem Sie auf Activate Plugin klicken. WooCommerce1.png

Das Plugin über einen FTP-Server hochladen

Sie wollen das Plugin via FTP installieren? Dafür wird ein FTP-Tool wie beispielsweise FileZilla benötigt. Sie müssen dann lediglich die Zip-Datei extrahieren und den Shopgate-Ordner in den Ordner [shop root folder]/wp-content/plugins/shopagte-woocommerce-integration schieben.

Damit dies gelingt, ist es wichtig, dass Sie dem Ordner [shop root folder]/wp-content/plugins/shopgate-woocommerce-integration eine Schreibberechtigung einrichten. Machen Sie hierfür einen Rechtsklick auf den Ordner und wählen File Permissions aus. Setzen Sie den Wert 774 und wählen Sie Apply to all data and files. Klicken Sie auf OK, um den Upload abzuschließen.

Danach sollte das Plugin auch schon in Ihrem Wordpress-Backend erscheinen. 

Das Shopgate-Plugin konfigurieren

Um das Plugin zum Laufen zu bringen, müssen Sie im nächsten Schritt einige Punkte in Ihrem Wordpress-Backend bearbeiten. Die dafür benötigten Daten finden Sie in Ihrem Shopgate-Adminbereich. 

Zugangsdaten von Shopgate erhalten

  1. Loggen Sie sich in Ihren Shopgate-Adminbereich ein.
  2. Klicken Sie auf Integration → Schnittstelle installieren.
  3. Gehen Sie zum Bereich "Neue Verbindung". Im Drop-down-Menü "Wählen Sie ein System" suchen Sie nach Intern/eigene Implementierung und wählen diesen Menüpunkt aus.
  4. Ein Pop-up-Fenster öffnet sich. Dort finden Sie im Bereich "1. Konfigurieren" Ihre Kundennummer, Ihre Shopnummer, Ihren API-Schlüssel (API-Key) und Ihren Alias. Das sind Ihre API-Zugangsdaten, die zur Freischaltung des Shopgate-Plugins benötigt werden. 
  5. Bitte kopieren Sie Kundennummer, Shopnummer, API-Schlüssel (API-Key) und Alias – Sie werden diese Daten im nächsten Schritt im Wordpress-Backend benötigen. Lassen Sie das Pop-up-Fenster zunächst noch geöffnet, da sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal benötigen werden (siehe Kapitel "Die Verbindung herstellen"). WooCommerce2.png

Die Zugangsdaten auf das Plugin übertragen

Wechseln Sie nun zu Ihrem Wordpress-Backend, um dort Ihre soeben gesammelten Zugangsdaten zu hinterlegen.

  1. Loggen Sie sich in Ihr Wordpress-Backend ein.
  2. Gehen Sie zu Plugins → Installed Plugins und suchen dort nach WooCommerce. Klicken Sie darunter auf SettingsWooCommerce3.png
  3. Auf der sich öffnenden Seite gehen Sie zu dem Tab Integration. Geben Sie in die Maske nun API-Key, Shopnummer, Kundennummer und (Shop) Alias aus Ihrem Shopgate-Adminbereich ein. Aktivieren Sie bitte außerdem die Checkbox Enable Shopgate Module. Die restlichen Felder sind optional und können bei Bedarf nachträglich konfiguriert werden – im nächsten Kapitel wird Ihnen die Bedeutung der einzelnen Felder erklärt.
    Abschließend klicken Sie auf Save changes, um Ihre Eingaben zu sichern.WooCommerce_EN2703.png

Optionale Konfigurationsmöglichkeiten

Neben der Grundkonfiguration mit Ihren API-Zugangsdaten (API-Schlüssel, Kundennummer, Shopnummer und Alias) stehen Ihnen im WordPress-Backend auch optionale Einstellungen zur Konfiguration Ihres Shopgate-Plugins zur Verfügung: 

Shopgate server Bei dieser Option sollte in der Regel "Live" ausgewählt sein. Das ermöglicht, eine vordefinierte URL zu wählen, die mit der Händler-API von Shopgate kommuniziert. 

API URL

Dieses Feld können Sie leer lassen. Es wird normalerweise nur verwendet, wenn die "Shopgate-Server" Flag auf "custom" gesetzt ist, was lediglich für Debugging-Zwecke nützlich ist.
Custom URL Hiermit ist Ihre URL gemeint, die für die mobile Version Ihres Shops genutzt wird. Die URL, unter der Ihr mobiler Shop zu erreichen ist, lautet üblicherweise [alias].shopgate.com oder 
m.[alias].com.
Products description layout In diesem Feld können Sie den Aufbau der Artikelbeschreibung beliebig konfigurieren. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:
  • Beschreibung
  • Kurzbeschreibung
  • Beschreibung + Kurzbeschreibung
  • Kurzbeschreibung + Beschreibung

Es steht Ihnen völlig frei, diese Einstellungen zu bearbeiten oder nicht. Sollten diese Optionen für Sie nicht von Interesse sein, überspringen Sie diesen Arbeitsschritt einfach und fahren mit dem nächsten Kapitel ("Die Verbindung herstellen") fort.

Falls Sie diese Einstellungen nachträglich ändern wollen, können Sie dies jederzeit tun. Wenn Sie hiermit fertig sind, klicken Sie bitte immer auf Save changes, damit Ihre Änderungen übernommen werden.

Die Verbindung herstellen

Nun können Sie die Verbindung zwischen WooCommerce und Shopgate herstellen. Hierfür müssen Sie lediglich die URL Ihres Shops bei Shopgate eingeben:

  1. Gehen Sie zurück in den Shopgate-Adminbereich zu dem Pop-up-Fenster, das Sie im Abschnitt "Zugangsdaten von Shopgate erhalten" offen gelassen haben. Falls Sie das Fenster doch geschlossen haben, navigieren Sie in Ihrem Shopgate-Adminbereich zu Integration  Schnittstelle installieren und wählen noch einmal Intern/eigene Implementierung als Schnittstellentyp aus.
  2. Geben Sie im Bereich "2. URL eingeben" die URL Ihres Shops ein. Wichtig: Bitte fügen Sie Sie unbedingt den Pfad /wp-content/plugins/shopgate-woocommerce-integration/api/index.php zu der URL hinzu. WooCommerce2.png
  3. Abschließend klicken Sie auf Verbinden.

Das war's! Das Plugin ist nun mit Shopgate verbunden und der vollständige Import startet automatisch.

Welcome to the mobile world :) 

Frequently Asked Questions

Was bedeuten die einzelnen Konfigurationsmöglichkeiten?

Im WordPress-Backend stoßen Sie auf verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Konfiguration Ihres Shopgate-Plugins. Hier finden Sie zusammenfassend noch einmal eine kurze Erläuterung zu jeder Option: 

API Key Ihr API-Schlüssel wird bei Shopgate erzeugt und zur Authentifizierung zwischen Shopgate und WooCommerce verwendet. Wo finde ich meinen API-Schlüssel? 

Shop Number

Ihre Shopnummer bei Shopgate.  Wo finde ich meine Shopnummer?
Customer Number Ihre Kundennummer bei Shopgate. Wo finde ich meine Kundennummer?
Shopgate server Mithilfe dieser Einstellung können Sie eine vordefinierte URL wählen, die mit der Händler-API von Shopgate interagiert. 
API URL Dieses Feld wir lediglich für Debugging-Zwecke benötigt und wird daher nur genutzt, wenn die "Shopgate-Server"-Flag auf custom gesetzt und ist.
Custom URL to mobile webpage (CNAME) incl. http(s):// Unter dieser URL ist Ihr mobiler Shop zu erreichen. Üblicherweise beinhaltet sie Ihren "Shop Alias" und setzt sich folgendermaßen zusammen: [alias].shopgate.com oder m.[alias].com
Shop Alias Ihr "Shop Alias" wird von Shopgate bei Ihrer Registrierung erstellt. Häufig wird der Name Ihres Shops verwendet. 
Products description layout

Sie können eine der folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Beschreibung
  • Kurzbeschreibung
  • Beschreibung + Kurzbeschreibung
  • Kurzbeschreibung + Beschreibung

Muss ich "wp-content/plugins/shopgate/api/index.php" zu meiner Shop-URL hinzufügen?

Ja, bei dem Schnittstellentyp "Intern/eigene Implementierung" ist es wichtig, dass Sie Ihre URL um den Pfad "/wp-content/plugins/shopgate-woocommerce-integration/api/index.php" erweitern.

War dieser Beitrag hilfreich?
Sie finden nicht, was Sie suchen?
Wir helfen Ihnen gerne — erstellen Sie ein Support-Ticket.
Kontaktieren Sie den Support