Shopsysteme

Verbinden Sie Ihren Onlineshop mit der Shopgate-Plattform.

Shopware

Shopgate unterstützt Shopware.

Durch die Einrichtung des Shopgate-Plugins profitieren Sie von zahlreichen Features, die unmittelbar in Ihre App und auf Ihre mobile Website übertragen werden: 

☞ Für Hilfestellung zur Anbindung einer älteren Version von Shopware, halten Sie sich bitte an die Anweisungen im Artikel "Anbindung mit Shopware 3.5".
 Unterstützte Version   Import zu Shopware  

 4 und 5

  Bestellungen
 Kundenkonto   Export zu Shopgate  
 Login mit Desktop-Shop-Konto Produkte

 Login mit mobilem Konto

Kategorien
 Kundengruppen/Staffelpreise / Bewertungen
 Desktop-Bestellhistorie mobil   anzeigen    
 Sync   Live-Warenkorb-Validierung  
 Lieferstatus "versendet" Gutschein*
 Bestellstatus "storniert" Versandarten
 Lagerbestand (Produkt-Detailseite) Zahlungsarten**
    Produktverfügbarkeit
 Unterstützte Zahlungsarten   Anmerkungen  
 Shopgate, PayPal, PayPal Plus,   Zahlung per Nachname, Vorkasse,   Rechnungszahlung,   Lastschriftverfahren, Billsafe, Sofort   (bis Shopware 5.2.12), Amazon   Payments, Paymorrow Rechnung,   Payolution Rechnung (bis Shopware   5.1.x)   

Up-selling-Produkte, DHL-Module, Produkt- und Markensuchen, die über ein mobiles Endgerät in einer Suchmaschine stattfinden, werden jetzt zur mobilen Webseite des Shops weitergeleitet. 

* Bitte beachten Sie, dass die Shopgate-Gutscheine nicht in Zusammenhang mit dem DHL-Modul funktionieren. Normale Gutscheine sind davon nicht betroffen und funktionieren weiterhin sowohl im Desktop-, als auch im mobilen Shop.

** Das Feature Validierung von Zahlungsarten erlaubt es, alle für den Kunden und für den Warenkorb gültigen Zahlungsarten anhand der Regeln im Shopsystem zu validieren und anzuzeigen.

 


In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Shopgate-Plugin für Ihren "Shopware 4"- oder "Shopware 5"-Shop installieren.

Das Shopgate-Plugin installieren

  1. Klicken Sie einfach auf diesen Link und legen Sie das Shopgate-Plugin "In den Warenkorb" (kostenlos).
  2. Beenden Sie den Kaufvorgang. Loggen Sie sich mit Ihrer Shopware ID und Ihrem Passwort ein, falls Sie noch nicht angemeldet sind.
  3. Installieren Sie das Plugin, indem Sie den Anweisungen folgen.

Fahren Sie nun mit dem Verbindungsaufbau fort.

Falls Sie das Shopgate-Plugin stattdessen mit einer Zip-Datei installieren möchten, klicken Sie hier.

Verbindungsaufbau

Nachdem das Shopgate-Plugin erfolgreich installiert wurde, sind 2 weitere Schritte erforderlich:

  • Verbinden Sie Ihren mobilen Shop von Shopgate mit Ihrem Shopware-Backend.
  • Geben Sie Ihre API-Zugangsdaten in Ihrem Shop und die URL ihres Shops in Ihrem Shopgate-Konto ein.

API-Zugänge erhalten

  1. Melden Sie sich in Ihrem Shopgate-Adminbereich an.
  2. Klicken Sie auf IntegrationSchnittstelle installieren.
  3. Im Drop-down-Menü "Wählen Sie ein System" suchen Sie nach Shopware 4 + 5 und wählen es anschließend aus.
  4. In dem sich öffnenden Pop-up-Fenster finden Sie unter "2. Einstellung" Ihre Kundennummer, Shop-Nummer, API-Schlüssel (API-Key) und Alias. Das sind Ihre API-Zugangsdaten, die benötigt werden, um das Plugin für Shopgate freizuschalten. Behalten Sie auch diese Seite geöffnet – später geben Sie auf dieser Seite Ihre URL ein (siehe Kapitel "Ihren Shop mit Shopgate verbinden").
  5. Kopieren Sie Kundennummer, Shop-Nummer, API-Schlüssel und Alias. Fügen Sie die Daten einzeln in die Textfelder der Konfigurationsseite ein, die Sie im Kapitel "Das Shopgate-Plugin installieren" nicht geschlossen haben. Die anderen Optionen können zu einem anderen Zeitpunkt bearbeitet werden (siehe "Das Plugin konfigurieren"). Klicken Sie abschließend auf Speichern, um Ihre Einstellungen zu übernehmen.shopware_screenshot_de.png

Ihren Shop mit Shopgate verbinden

  1. Wechseln Sie zurück auf das Pop-up-Fenster in Ihrem Shopgate-Adminbereich. 
  2. Unter "3. URL eingeben" fügen Sie die URL Ihres Onlineshops ein, die idealerweise mit "https://" beginnt, z. B. https://www.MyAwesomeShop.com. Klicken Sie danach auf Verbinden, um die Schnittstelle einzurichten.
  3. Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, öffnet sich ein weiteres Pop-up-Fenster. Hier können Sie die Befehle für die erste Verbindung einrichten. Wir empfehlen Ihnen, diese Einstellungen zunächst aktiviert (AN) zu lassen. Abschließend klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu übernehmen.

Das war's! Unmittelbar danach wird über das Shopgate-Plugin automatisch der Import Ihrer Produktdaten gestartet. 

Shopgate-Plugin aktualisieren

Eine bereits installierte Version des Shopgate-Plugins lässt sich mit dem Shopware plugin Manager aktualisieren.

  1. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4 des Kapitels "Das Shopgate-Plugin installieren".
  2. Nachdem Sie eine neuere Version des Plugins erfolgreich heruntergeladen haben, erscheint der Button "Aktionen" in der Schaltfläche des Shopgate-Plugins. Klicken Sie auf Plugin aktualisieren (siehe Screenshot unten), um ein automatisches Update zu starten.shopware_update_2.png
  3. Sollte die Option "Plugin aktualisieren" nicht erscheinen, speichern Sie die Einstellungen des Shopgate-Plugins in einer anderen Datei ab und klicken Sie auf Plugin neu installieren. Diese Daten benötigen Sie, um das Plugin nach der Installation erneut zu konfigurieren.

Plugin konfigurieren

Auf der Konfigurationsseite können Sie weitere Einstellungen Ihres Plugins ändern.

shopware_screenshot_de.png

Aktiv Aktivieren Sie die mobile Weiterleitung Ihres Shops.
Ihre Kundennummer Ihre Kundennummer bei Shopgate. Wo finde ich meine Kundennumer?
Ihre Shopnummer Ihre Shopnummer bei Shopgate. Wo finde ich meine Shopnummer?
Ihr API-Key Ihr Shopgate API-Key. Wo finde ich meinen API-Key?
Shopgate Alias Der Alias ist die Subdomain von shopgate.com, beispielsweise "myshop.shopgate.com". Auf diese Adresse wird zurückgegriffen, wenn kein CNAME eingerichtet ist.
Eingetragener CNAME Ein CNAME ist ein Zusatz zu Ihrer Domain, der später auf die mobile Seite verweist. In der Regel wird ein Adresse wie m.myshop.com angezeigt. Auf Ihrem Server können Sie Ihren CNAME anlegen und bearbeiten.
Hauptkategorie des Shops Wählen Sie hier die Hauptkategorie Ihres Shops.
Art der Weiterleitung Eine HTTP-Umleitung ist die empfohlene Methode für eine bessere Leistung und bessere Rankings in Suchmaschinen. Allerdings können Webbeschleuniger (z. B. Varnish) zu Problemen wie "Wiederholung der Weiterleitung" führen. In solchen Fällen sollte eine JavaScript-Weiterleitung das Problem lösen können.
Startseite weiterleiten, wenn es eine Blogseite ist Wählen Sie die Checkbox aus, um die Startseite weiterzuleiten, falls es sich um eine Blogseite handelt.
Bestellstatus wenn Versand nicht blockiert Setzen Sie den Bestellstatus auf Open, wenn der Versand nicht blockiert ist.
Feste Versandart für Bestellungen Wählen Sie eine feste Versandart für Bestellungen, die über Shopgate generiert werden. (Wird lediglich verwendet, falls eine Zuordnung der importierten Versandart nicht möglich sein sollte.)
Bei neuer Bestellungen eine E-Mail an den Kunden senden Lassen Sie Shopware bei neuen Bestellungen E-Mail-Benachrichtigungen über Ihren mobilen Shopgate-Shop senden.
Aufbau der Artikelbeschreibungen Wählen Sie hier das Feld für die Artikelbeschreibung für den Artikelexport.
Export von Artikel Downloads Wählen Sie hier, wie Downloads von Artikeln exportiert werden.
Einheit für Produktmaße Wählen Sie hier die Einheit der Produktmaße.
Zu exportierende Freitext Attribute Wählen Sie hier weitere Attribute, die Sie exportieren möchten.
Artikel-Eingabefelder an Beschreibung anhängen Wählen Sie eine Liste der Attribute, die zusätzlich an die Beschreibung angehängt werden sollen.
Server Ändern Sie diese Einstellung erst, nachdem Sie sich mit Shopgate in Verbindung gesetzt haben.
Server-URL Ändern Sie diese Einstellung erst, nachdem Sie sich mit Shopgate in Verbindung gesetzt haben.

 

Frequently Asked Questions

Warum werden generische Zahlungsarten statt SOFORT Überweisung / Paypal / Kreditkarte angezeigt?

Zahlungsarten, die durch das Shopgate-Modul nicht automatisch zugewiesen werden können, sind automatisch als "Generische Zahlungsart" gelistet.  

Warum werden Bestellungen nicht von Shopware zu plentyMarkets übertragen?

Falls Sie "Shopware" als Shopsystem und "plentyMarkets" als Warenwirtschaftssystem nutzen, kann es vorkommen, dass die Bestellungen von Shopgate nicht übertragen werden.

Sie können dem entgegenwirken, indem Sie bei Shopware in Ihrem "plentyMarkets Connector Modul" folgende Einstellung tätigen:

  1. Gehen Sie zu Einstellungen → plentyMarkets.
  2. Wechseln Sie auf den Reiter Einstellungen.
  3. Dort sehen Sie in der Kategorie "Export Aufträge" den Punkt "Shopgate Zahlungsart(en)".
  4. Fügen Sie an dieser Stelle die Zahlungsarten "Generische Zahlungsart von Shopgate - Greift, wenn keine passende Zahlungsart gefunden wurde" und "Shopgate Zahlungsart - Der Zahlungsfluss läuft über das Shopgate-Konto" hinzu. shopware_plenty_troubleshooting.png

Warum ist die Übertragung einer Bestellung fehlgeschlagen?

Dieses Verhalten kann mit dem DHL-Modul zusammenhängen. In Verbindung mit mobilen Gutscheinen* kann die Nutzung des DHL-Moduls dazu führen, dass die Bestellung nicht an Ihr System übertragen wird. Gutscheine, die über Shopware erstellt werden, sind von diesem Problem nicht betroffen.

* Gutscheine, die für Ihre mobile Webseite und/oder Ihre App über den Shopgate Adminbereich erstellt werden.

Wie kann ich das Shopgate-Plugin mit einer Zip-Datei installieren?

Das Shopgate-Plugin kann in jedem Shopware-Shop ab Version 4.0 mithilfe einer Zip-Datei installiert werden:

  1. Das Plugin steht für Sie unter dem folgenden Link zum Download bereit:  https://github.com/shopgate/cart-integration-shopware/releases
    Der Datei-Name lautet shopgate-shopware-integration.zip.
  2. Loggen Sie sich in Ihren Shopware-Adminbereich ein. Im Hauptmenü wählen Sie Einstellungen → Plugin Manager.
  3. Auf der nächsten Seite, wählen Sie Plugin manuell hinzufügen aus. Daraufhin wird sich ein neues Fenster öffnen. Klicken Sie auf Plugin auswählen. Wählen Sie dort die Zip-Datei aus, die Sie zuvor heruntergeladen haben. Klicken Sie auf Upload, um das Shopgate-Plugin in Ihren "Shopware 4"- bzw. "Shopware 5"-Shop zu übertragen.

  4. War der Vorgang erfolgreich, wird Ihnen eine entsprechende Meldung angezeigt. Außerdem wird das Shopgate-Plugin ab sofort in Ihrem Plugin-Manager aufgelistet. Um das Plugin nun zu aktivieren, klicken Sie auf den grünen "+"-Button in der entsprechenden Zeile. So können Sie das Shopgate-Plugin konfigurieren.

  5. Ein Bereich für Einstellungen öffnet sich. Wählen Sie das Kästchen "Plugin aktivieren" aus. Lassen Sie diese Seite geöffnet, bis Sie die zur Konfiguration erforderlichen Informationen erhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?
Sie finden nicht, was Sie suchen?
Wir helfen Ihnen gerne — erstellen Sie ein Support-Ticket.
Kontaktieren Sie den Support